Home     Kontakt     Impressum
Blockwoche FAG18 Ein zentrales Thema der Blockwoche vom 01.07.- 05.07.2019 in der Unterstufe der Fachschule für Heilerziehungspflege war das „Kreative Gestalten mit Menschen mit Beeinträchtigungen“. Die theoretischen heilerziehungspflegerischen Grundlagen zur Thematik wurden unter Leitung von Frau Susanne Berk am ersten Tag der Blockwoche erarbeitet. Am zweiten Tag verschafften  sich die Studierenden einen Eindruck über die Kreativität, Freude und Förderung von Menschen mit Beeinträchtigungen beim Besuch der Kunstwerkstatt „Willsosein“ der Lebenshilfe Aachen. Diese positiven Eindrücke konnten dann an 2 Tagen am Berufskolleg Bergheim praktisch unter Anleitung von Felizitas Schüller umgesetzt werden. Zunächst vertieften die Studierenden die fachwissenschaftlichen Aspekte eines“ Malprojekts“. Gemeinsam wurden die Ziele für die beiden Tage formuliert: Ein Gemeinschaftsbild zum Thema „Vielfalt“ entsteht. Hierbei stehen Techniken im Vordergrund, die von den Klienten aller Altersgruppen und           mit entsprechenden Beeinträchtigungen in der Praxis realisiert werden können. Das Erproben einfacher Techniken, die unter Anleitung und Assistenz durchgeführt werden können. Das Erproben von Acryltechniken unter dem Aspekt der Psychohygiene im Sinne der Stressbewältigung. Am Ende der Woche das Feedback: Ein Gemeinschaftsbild mit der erprobten Stempeltechnik lässt sich schnell, unkompliziert und mit vielseitigen Beeinträchtigungen erstellen.           Es ermöglicht ein Erfolgserlebnis, ein „Ich-  und ein Wirgefühl“ und hat eine große Außenwirkung, wenn es in der Einrichtung präsentiert wird. Um Menschen mit Beeinträchtigungen bei kreativen Techniken anzuleiten ist die eigene Sicherheit beim Umgang mit dem Material           unerlässlich. Hier hat in den letzten beiden Tagen ein großer Kompetenzzuwachs stattgefunden, der in der Mittel – und Oberstufe noch           erweitert werden könnte. Für die meisten Teilnehmer war das „Malen“ eine ganz neue Erfahrung zur Stressbewältigung, die künftig auch im Sinne der Psychohygiene           Anwendung findet.